Jan Seghers, Der Solist. Rowohlt Verlag, 20 €

Polizist wird man aus Überzeugung. Was, wenn es die falsche ist?September 2017. Der Frankfurter Ermittler Neuhaus stößt zur neu gegründeten Berliner «Sondereinheit Terrorabwehr», die in einer Baracke auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof residiert. Die Bundestagswahlen stehen bevor, in der Hauptstadt hat sich die Gefährdungslage drastisch verschärft. Neuhaus ist ein erfahrener Ermittler, doch die Berliner Kollegen begegnen ihm mit Skepsis. Nur die junge Deutschtürkin Suna-Marie kooperiert mit ihm.Da erschüttert eine Serie von Morden die Hauptstadt. Das erste Opfer: ein jüdischer Aktivist, das zweite eine muslimische Anwältin, weitere folgen.Was verbindet die Fälle? Neuhaus, der Solist, macht sich auf die Suche. Und in dieser Stadt, in der einen überall die Vergangenheit anspringt und die Gegenwart bedrängt, kämpft er allein. Fast allein.

Hier finden Sie diesen Titel in unserem Online Shop

Lockdown

Liebe Kund*innen,

bis zum Ende des Lockdowns, das leider noch nicht absehbar ist, können Sie natürlich weiterhin bei uns bestellen.

Unsere Abholzeiten sind

Montag – Samstag 11 Uhr – 14 Uhr in der Buchhandlung (andere Abholtermine auch auf Absprache möglich).

Bestellen können Sie zu jeder Zeit per Telefon (0711/352738), über Email (ehrmann@provinzbuch.de) oder in unserem Onlineshop.

Bitte sagen Sie uns immer, ob sie die Bestellung bei uns abholen oder wir weiterhin an Sie liefern sollen, was wir natürlich auch gerne tun.

Falls Sie eine telefonische Beratung wünschen, sprechen Sie auch gerne auf unseren Anrufbeantworter, wir rufen Sie baldmöglichst zurück.

Trotz allen Umständen wünschen wir Ihnen eine gute Zeit und freuen uns auf ein Wiedersehen in der Buchhandlung.

Bleiben Sie gesund, herzlichst,

Ulrike Ehrmann und das ganze Team

Buchempfehlungen Belletristik und Krimi Februar 2021

Monika Helfer, Vati. Hanser, 20 €

Ein Mann mit Beinprothese, ein Abwesender, ein Witwer, ein Pensionär, ein Literaturliebhaber. Monika Helfer umkreist das Leben ihres Vaters und erzählt von ihrer eigenen Kindheit und Jugend. Von dem vielen Platz und der Bibliothek im Kriegsopfer-Erholungsheim in den Bergen, von der Armut und den beengten Lebensverhältnissen. Von dem, was sie weiß über ihren Vater, was sie über ihn in Erfahrung bringen kann. Mit großer Wahrhaftigkeit entsteht ein Roman über das Aufwachsen in schwierigen Verhältnissen, eine Suche nach der eigenen Herkunft. Ein Erinnerungsbuch, das sanft von Existenziellem berichtet und schmerzhaft im Erinnern bleibt. „Ja, alles ist gut geworden. Auf eine bösartige Weise ist alles gut geworden.“

Hier finden Sie diesen Titel in unserem Online Shop

Graham Moore, Verweigerung. Eichborn, 22 €
Toll erzählt, gut gemacht und sehr spannend. Die Geschichte wird aus der Sicht von jedem Geschworenen von damals geschrieben.

Hier finden Sie diesen Titel in unserem Online Shop

Buchempfehlungen von uns für Januar 2021 Belletristik und Krimi

David Schalko, Bad Regina. Kiepenheuer & Witsch, 24 €

Eine bitterböse und urkomische literarische Fantasie über den Untergang Europas. Eine Geisterstadt im Herzen der Alpen, ein mysteriöser chinesischer Immobilientycoon, der alles aufkauft und verfallen lässt, und 46 Verbliebene, die beschließen, den Kampf aufzunehmen – mit „Bad Regina“ ist David Schalko eine brillante literarische Allegorie auf einen sterbenden Kontinent gelungen. Verstörend, grotesk, morbide, komisch – und äußerst spannend.Nur noch wenige Menschen leben in Bad Regina, einem einst glamourösen Touristenort in den Bergen, starren auf die Ruinen ihres Ortes und schauen sich selbst tatenlos beim Verschwinden zu. Denn ein mysteriöser Chinese namens Chen kauft seit Jahren für horrende Summen ihre Häuser auf – nur um sie anschließend verfallen zu lassen. Als er auch noch das Schloss des uralten örtlichen Adelsgeschlechts erwerben will, entschließt sich Othmar, der von Gicht geplagte ehemalige Betreiber des berühmtesten Partyklubs der Alpen, herauszufinden, was es mit diesem Chen auf sich hat und was dieser mit Bad Regina vorhat. Dabei erleben Othmar und die verbliebenen Einwohner eine böse Überraschung …In „Bad Regina“ entwirft David Schalko eine faszinierende Geisterwelt, in der nicht nur die Bauwerke, sondern auch die wenigen verbliebenen Bewohner wankende Ruinen der Vergangenheit sind. Ein bitterböser und gleichzeitig urkomischer Roman über ein Europa, das immer und immer wieder moralisch versagt – und über dessen Zukunft nun andere entscheiden.

Manchmal musste ich unwillkürlich lachen, obwohl die Geschichte sehr dystopisch ist. Schalko hat einen wunderbaren Erzählstil – wer auf Skurriles und bitterböse Lektüre steht, ist hier genau richtig (Ulrike Ehrmann).

Hier finden Sie diesen Titel in unserem Online Shop